FANDOM


Keltischer Dolch und Scheide aus Hochdorf 36

Dolch mit Antennenknauf

Der Antennenknauf ist der Knauf des Antennendolches. Die Enden dieses Knaufes waren nach oben sichel- bis ringförmig umgebogen. Es handelte sich um eine flache Metallplatte, an der zwei Seiten dünn ausgeschmiedet und dann nach oben umgebogen oder eingerollt wurden. Dadurch entstand an den Seitenteilen die Form von Hörnern oder Schnecken. Mit dieser Platte wurde der Knauf am Ende abgedeckt. Diese Knaufform wurde etwa von 1800 v. Chr. bis etwa 500 v. Chr. benutzt.

Siehe auch Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Gerhard Seifert: Fachwörter der Blankwaffenkunde. Deutsches Abc der europäischen blanken Trutzwaffen. (Hieb-, Stoß-, Schlag- und Handwurfwaffen). Verlag Seifert, Haig 1981.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki