FANDOM


Klingenschliff

Klingenschliffarten:
1.) Normalschliff
2.) balliger Schliff

Als Ballenschliff auch ballig geschliffen oder gewirkt bezeichnet man eine Klinge, die im Querschnitt einen spitzen Bogen bildet. Diese Schliffart nennt man auch Eisenhauer-Schliff. Der Vorteil dieser Schliffart ist, dass sich die Klingen nach einem Schlag in feste Materialien (Holz, Knochen) nicht so leicht verklemmen können. Die Spalter in der Fleischerei werden ballig geschliffen, um diesen Vorteil praktisch zu nutzen.

Ein balliger Schliff kann jedoch auch ungewollt durch ein unsachgemäßes Schleifen der Klinge entstehen.

Literatur Bearbeiten

  • Gerhard Seifert: Fachwörter der Blankwaffenkunde. Deutsches Abc der europäischen blanken Trutzwaffen. (Hieb-, Stoß-, Schlag- und Handwurfwaffen). Verlag Seifert, Haig 1981.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki