FANDOM


Das Kassidion oder Kasidion ist aus spätrömischen Einflüssen hervorgegangener Helmtypus, der das ganze Mittelalter hindurch im Byzantinischen Reich gebräuchlich war.

BeschreibungBearbeiten

Das Kassidion war halbrund gewölbt und wurde mit einem ledernen Kinnriemen am Kopf fixiert. Es wurde über einer gepolsterten Schutzkappe getragen und oftmals durch einen Ohren- und Nackenschutz aus Kettengeflecht, Metallschuppen oder Stoff ergänzt. Spätere Kassidioi konnten spitz oder konisch geformt sein, worin sich wahrscheinlich die Berührung der Byzantiner mit der persischen Kultur widerspiegelte. Auch awarische, fränkische und islamische Einflüsse machten sich im Laufe der Jahrhunderte bemerkbar. Seit dem 7. Jahrhundert wurde auf der Helmspitze mancher Kassidioi ein als Tuphion bezeichneter Büschel angebracht, was möglicherweise auf slawische Vorbilder zurückzuführen ist. Im 10. Jahrhundert wurden im Byzantinischen Reich wahrscheinlich auch Maskenhelme verwendet. Ein mit Gesichtsmaske versehenes Kassidion wird Autoprosopon genannt.

Literatur Bearbeiten

  • Harry Kühnel, Bildwörterbuch der Kleidung und Rüstung: vom Alten Orient bis zum ausgehenden Mittelalter, Verlag A. Kröner, 1992, ISBN 978-3-520-45301-3
  • Iohannis Spatharakis, The illustrations of the Cynegetica in Venice: codex marcianus graecus Z 139, ISBN 978-90-806476-4-0


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki