FANDOM


Vorlage:Infobox Hieb- und Stichwaffen

Das Njem ist ein afrikanisches Wurfmesser. Afrikanische Wurfmesser wurden in verschiedenen Ländern und von verschiedenen Ethnien Afrikas als Kriegs-, Jagd-, Kultur- und Standeswaffe entwickelt und genutzt. Die jeweilige Bezeichnung der Waffe bezieht sich auf eine Ausprägung dieses Waffentyps, die einer bestimmten Ethnie zugeordnet wird.

Beschreibung Bearbeiten

Das Njem hat am oberen Ende zwei Klingen (siehe Bild Infobox). Die erste Klinge ist blattförmig und hat einen Hohlschliff (fälschlich Blutrinne) und zwei Mittelgrate. Die zweite Klinge ist hakenförmig und spitz. Sie hat zwei Mittelgrate. Der Stiel läuft gebogen zum Heft (Griffstück). In Griffhöhe ist ein rechteckiger Bolzen angebracht, der nicht scharf ist. Er dient der Dekoration. Der Griff ist mit Leder umwickelt. Das Njem wird von den Ethnien der Njem und Bumali benutzt.[1]

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Museum für Völkerkunde Frankfurt am Main, Johanna Agthe, Karin Strauss, Frankfurt am Main (Germany). Dezernat für Kultur und Freizeit, Waffen aus Zentral-Afrika, Verlag Museum für Völkerkunde, 1985, Seite 80

Literatur Bearbeiten

  • P. Westerdijk, The African Throwing knife: a style analysis, Verlag P. Westerdijk, 1988, ISBN 978-90-900235-5-7
  • Mark L. Felix, Kipinga. Throwing-Blades of Central Africa, Verlag F. Jahn, München 1991
  • Heinrich Schurtz, Das Wurfmesser der Neger, Internationales Archiv für Ethnographie, Band II, 1889
  • E.S. Thomas, The African Throwing Knife, in Journal Anthropological Institute, 1925
  • George Cameron Stone, Donald J. LaRocca, A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times , Verlag Courier Dover Publications, 1999, ISBN 978-0-486-40726-5

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.