FANDOM


Vorlage:Infobox Hieb- und Stichwaffen Eine Sikkim- und Bhutan-Rüstung ist eine Schutzwaffe aus Sikkim und Bhutan.

BeschreibungBearbeiten

Eine Sikkim- und Bhutan-Rüstung besteht in der Regel aus Eisen und anderen Metallen. Sie ist ein Kettenpanzer, der Oberkörper, Arme und Beine bedeckt. Der dazugehörige Helm besteht aus Stahl und ist im Inneren gepolstert. Die Wangen- und Nackenklappen sind aus schwerem Brokatstoff. Der Kragen des Hemdes besteht aus rotem Flanell und ist durch eine innere Lage aus Leder versteift. Als Verstärkung dient ein Brustpanzer aus runden Platten. Dieser ist eine Version des persischen- und indischen Char Aina. Ein Gürtel aus an den Enden abgerundeten Metallstücken, die auf Leder aufgenietet sind, schützt den Bereich des Unterbauches und des Rückens. Zu dieser Rüstung wird in der Regel ein Untergewand aus Leder oder Stoff getragen. Diese Art der Rüstung war in Tibet bis zum 20. Jahrhundert im Gebrauch[1].

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. George Cameron Stone, Donald J. LaRocca, A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times, Verlag Courier Dover Publications, 1999, Seite 52, ISBN 978-0-486-40726-5

Literatur Bearbeiten

  • Donald J. LaRocca, Metropolitan Museum of Art (New York, N.Y.), Warriors of the Himalayas: rediscovering the arms and armor of Tibet, Verlag Metropolitan Museum of Art, 2006, ISBN 978-1-58839-180-3

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki